Zahnpflege-Tipps: 10 Ratschläge für gesunde Zähne

Gesunde Zähne sind ein Lebensgefühl. Denn sie sehen gut aus, veredeln das Lächeln, schmerzen nicht unangenehm und erlauben es, den Zahnarztbesuch auf die nötigsten Termine zu reduzieren. Nur, wenn die Zähne nicht gerade schmerzen, hat man sie oftmals nicht im Fokus. Darunter leidet nicht selten die Zahnpflege.

Doch sollen die Zähne dauerhaft gesund und schön bleiben, bedarf es einer umfassenden und gründlichen Zahnpflege. Wir haben in unserem Blogartikel 10 Tipps für gesunde Zähne aufgelistet. Wollen Sie sich lieber persönlich vom Experten beraten lassen? Dann machen Sie doch gleich einen Termin in unserer Zahnarztpraxis aus!

Zahnbürsten regelmäßig wechseln: Einer usnerer Tipps für gesunde Zähne!
Zahnpflegetipps wie das Nutzen von Zahnseide lesen Sie hier!

Zahnseide für die Zahnzwische­nräume

Dass das Zähneputzen für den Erhalt gesunder Zähne essentiell ist, sollte klar sein. Tägliches zwei- bis dreimaliges Zähneputzen hilft, Ablagerungen und Bakterien von den Zähnen zu befreien. Jedoch kommt eine Zahnbürste, so gut sie auch sein mag, nicht an alle Stellen im Mund heran. Vor allem die Zahnzwischenräume sind für die Zahnbürste oft unerreichbar. Doch genau da bleiben Essensreste und Bakterien oft haften. Von dort aus kann sich dann ungestört Karies entwickeln.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Nutzen Sie Zahnseide, um auch schwer erreichbare Stellen von Essensresten und Ablagerungen zu befreien. Auch eine Munddusche kann verwendet werden, jedoch ist Zahnseide das effektivere Mittel.

Zahnbürste regelmäßig auswechseln

Wie der erste Zahnpflege-Tipp bereits vermuten lässt, ist es mit einfachem Zähneputzen also nicht getan. Und das erst recht nicht, sollte man nicht regelmäßig seine Zahnbürste austauschen. Erstens, da die Zahnbürste ein Gebrauchsgegenstand ist und sich die Borsten mit der Zeit abnutzen. Und zweitens, weil mit fortschreitender Nutzung sich Keime auf Bakterien und der Zahnbürste ansiedeln.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Wechseln Sie regelmäßig die Zahnbürste – am besten nach spätestens drei Monaten. Nutzer elektrischer Zahnbürsten sollen natürlich nicht die ganze Zahnbürste tauschen. Es genügt, den Bürstenkopf zu wechseln.

Zahnpasta mit Fluorid verwenden

Und noch ein Tipp rund ums Zähneputzen: Nutzen Sie für die Zahnreinigung fluoridhaltige Zahnpasta, das stärkt die Zähne. Denn Fluorid härtet den Zahnschmelz, es bildet quasi eine Art Schutzschild gegen Säuren. Fluorid findet man neben Zahncreme auch in einigen Lebensmitteln. So findet man Fluorid etwa in vielen Hülsenfrüchten und Nüssen, aber auch in Jodsalz. Für eine regelmäßige Versorgung der Zähne mit Fluorid sollte man aber unbedingt auf die entsprechende Zahnpasta setzen.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Nutzen Sie zum Zähneputzen fluoridhaltige Zahnpasta, um den Zahnschmelz zu stärken. Die Zähne werden so widerstandsfähiger gegen Säuren.

Spülen Sie regelmäßig den Mundraum aus.

Mundspülung zur Reinigung des Mundraums

Nicht nur Zahnpasta und einige Lebensmittel versorgen die Zähne mit Fluorid. Man kann auch fluoridhaltige Mundspülungen verwenden. Der Vorteil der Mundspülung ist, wie der Name schon vermuten lässt, dass sie parallel den Mund spülen. Wer eine Mundspülung nach dem Essen durchführt, verhindert, dass sich Essensreste ablagern, Zahnbelag entsteht und die Zähne angegriffen werden. Achtung: Ein Ersatz für das Zähneputzen ist die Mundspülung jedoch auf keinen Fall.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Mit der richtigen Mundspülung reinigen Sie Ihren Mundraum und versorgen Ihre Zähne gleichzeitig mit wichtigem Fluorid.

Professionelle Zahnreinigung reinigt gründlich

Wenn Sie die bisher genannten Tipps zur Zahnreinigung beherzigen, pflegen Sie Ihre Zähne sehr gut und gründlich. Doch am besten ist es, wenn man zusätzlich zur heimischen Zahnpflege ein- bis zweimal im Jahr eine PZR vom Experten durchführen lässt. PZR, das bedeutet Professionelle Zahnreinigung. Der Experte ist der Zahnarzt.

Bei der vom Zahnarzt durchgeführten PZR wird der Mundraum fachmännisch und mit bester Technik ausführlich gereinigt. Wenn Sie sich für diese Leistung interessieren, finden Sie hier alle wichtigen Informationen zur Professionellen Zahnreinigung.

Oder vereinbaren Sie gleich Ihren Termin bei uns: 0201 74 99 03

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Ein- bis zweimal im Jahr zusätzlich zur eigenen Zahnpflege die Reinigung vom Zahnarzt durchführen lassen.

Gemüse ist das bessere Obst

„Esst viel Obst, das ist gesund“, haben unsere Eltern uns immer gesagt. Und das stimmt auch. Birne, Melone, Ananas und Co. stecken voller gesunder Vitamine. Nur das Problem an der Sache: Sie stecken leider auch voller Fruchtzucker. Und Zucker ist quasi der natürliche Feind der Zähne. Nun soll nicht unser Tipp sein, ganz auf die leckeren Früchte zu verzichten, Genuss gehört ja schließlich zum Leben. Wir empfehlen jedoch, nach dem Verzehr die Zähne gut zu reinigen.

Eine tolle gesunde und zahnfreundliche Alternative zum Obst ist übrigens Gemüse. Der Vorteil ist, dass sich in Karotten, Radieschen, Gurke und Co. kein Zucker tummelt. Man kann ohne schlechtes Gewissen schlemmen!

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Reinigen Sie nach dem Verzehr von Früchten Ihre Zähne. Eine zahnfreundliche Alternative zum Obst ist Gemüse.

Ge

Viel Kauen fördert die Speichelbildung

Speichel oder auch Spucke gilt vielen als eher unappetitlich. Doch ist Speichel eine echte Supersubstanz des Körpers.

Wichtige Funktionen des Speichels:

  • Speichel unterstützt die Remineralisierung der Zähne
  • Speichel schützt die Zähne gegen säurehaltige Bakterien
  • Speichel beugt der Bildung von Karies vor
  • Speichel reinigt den gesamten Mundraum von Speiseresten

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Regen Sie die Speichelbildung an. Das geht durch den Verzehr kauintensiver Speisen – zum Beispiel, wenn Sie einen Apfel essen.

Zahnpflegekaugummis sind vollkommen okay

Die Speichelproduktion lässt sich aber auch durch das Kauen von Kaugummi anregen. Wir empfehlen jedoch ausschließlich zuckerfreie Kaugummis, um die Zähne nicht direkt den schädigenden Substanzen auszusetzen. Spezielle Zahnpflegekaugummis sind nicht nur zuckerfrei, sondern auch noch mit Mineralien angereichert, die der Zahnregeneration helfen. Doch auch hier gilt: Ein Ersatz für das Zähneputzen ist der Zahnpflegekaugummi nicht.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Kauen Sie Kaugummi! Zuckerfreie Zahnpflegekaugummis unterstützen die Speichelbildung und somit die Remineralisierung der Zähne.

Rauchen schadet den Zähnen

Rauchen ist alles andere als gesund. Das weiß wohl auch jeder Raucher. Was nicht immer bekannt ist: Zigarettenkonsum schädigt massiv die Zähne. Es ist bewiesen, dass das Rauchen von Zigaretten Kariesbildung und die Entstehung von Parodontose begünstigt. Darüber hinaus steigt auch das Risiko für Mundhöhlenkrebs stark an.

Neben den gesundheitlichen Folgen hat Rauchen auf die Zähne auch einen optischen Effekt. Gelbliche bis schwarze Zahnverfärbungen können im schlimmsten Fall auftreten und mindern die Ästhetik des Zahnbildes.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Tun Sie sich und Ihren Zähnen etwas Gutes, verzichten Sie auf das Rauchen oder fangen Sie gar nicht erst an.

Für gesunde Zähne regelmäßig zum Zahnarzt

Unser letzter, doch vermutlich wichtigster Tipp: Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt. Auch wenn Ihre Zähne nicht schmerzen sollten oder Sie perfekte Zahnpflege betreiben: Durch einen Kontrolltermin gehen Sie auf Nummer sicher. Potentielle Gefahrenherde werden bei der Prophylaxe gefunden und mögliche Zahnprobleme oft gleich im Ansatz gelöst. Das spart im Endeffekt Zeit und vor allem hohe Behandlungskosten, die bei aufwändigeren Therapien entstehen würden, sollten Zahnprobleme zu lange unentdeckt bleiben.

Assindentias Zahnpflege-Tipp: Vermeiden Sie aufwändige Behandlungen, indem Sie regelmäßig zur Zahnprophylaxe gehen.

Sönke Deutschmann ist Ihr Experte

Wir hoffen, wir konnten Ihnen in diesem Artikel einige nützliche Hinweise für die Zahnpflege vermitteln. Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema haben, kommen Sie doch vorbei. Vereinbaren Sie einen Termin für eine Kontrolluntersuchung – wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen und Sie in diesem Rahmen beraten können.

In unserer modernen Zahnarztpraxis in Essen Holsterhausen fühlen Sie sich garantiert gut aufgehoben. Unser freundliches Team und unsere fachkundigen Ärzte vermitteln Ihnen ein gutes Gefühl beim Zahnarzt.

Bildquellen:

Bild von congerdesign durch Pixabay
Bild von StockSnap durch Pixabay
Bild von Steve Buissinne durch Pixabay
Bild von Mudassar Iqbal durch Pixabay